• Tel: +49 (08151) - 55 96 300
  • Versand innerhalb von 1-3 Werktagen
  • Online - 24 Std. für Sie geöffnet
  • E-Mail: info@feinkost-dymar.de
  • Tel: +49 (08151) - 55 96 300
  • Versand innerhalb von 1-3 Werktagen
  • Online - 24 Std. für Sie geöffnet
  • E-Mail: info@feinkost-dymar.de

HONIG

(100 g = 2,74 €)

8,50 €

Sofort verfügbar

Unsere Helden:

Handarbeit von Menschen ist teuer. Unschätzbar wertvoll jedoch ist die von Bienen: Millionen von Flügelschlägen. Tausende von Kilometern Weg. Abertausende von Blüten. Es gehört viel Mühe dazu, um am Ende ein einziges Glas Honig herzustellen. Das wir Menschen dann mit Genuss – und manchmal auch ein wenig gedankenlos – verzehren. Für die Verarbeitung von Nektar und Honigtau, den die Tiere täglich sammeln, bedarf es auch keiner menschlichen Erfindung: Die Natur hat alles perfekt geregelt. Beeindruckend das Tun der kleinen Baumeister im Bienenstock. Für jeden Lebensbereich entstehen perfekte Waben. Ebenso die Brutpflege, die den Fortbestand eines Bienenvolks sichert: Hier kommt die „Eine“ ins Spiel, die Königin. Ihr widmen alle Bienen ihre Arbeit – und sie ihnen letztlich ihr Leben. In jedem Glas Heldenwerk-Honigs steckt pure Natur – und viel Arbeit. Bienen sind die wahren Helden: eine für alle, alle für eine.


Honig ist ein ganz besonderer Saft: dickflüssig, klebrig, süß, duftig und voller Geschmack. Florale Aromen mischen sich mit fruchtigen. Mancher Honig erinnert an exotische Gewürze, mancher hat einen malzigen Ton oder den von Karamell. Kein Honig ist wie der andere. Denn jedes Bienenvolk hat seine eigene Art, ihn herzustellen. Jeder Sommer ist anders. Und es ist entscheidend, welche Blüten, Gräser oder Bäume mitwirken. Wir von Heldenwerk-Honig vertreiben daher neben unserem selbst geimkerten Honig aus dem Landkreis Landsberg am Lech auch Honigsorten von anderen Imkern aus Deutschland. Dabei steht die artgerechte Bienenhaltung und die Qualität des Honigs für uns an erster Stelle! Eine echte Besonderheit ist unser Heldenwerk-Waldhonig. Waldhonig entsteht nicht aus Nektar von Blüten, sondern aus „Honigtau“. Wegen der Schwankungen der Natur gibt es jedoch Waldhonig nicht jedes Jahr: zweifellos eine rare Delikatesse!